Samstag, 14. Juli 2018, 9 bis 14 Uhr
Enzauenpark Pforzheim

Hilfe die ankommt - das Hilfsprojekt beim Lauf 2006

Projektfoto 1 Bei dem diesjährigen Hilfsprojekt geht es um Liberia, dieses kleine Land im Westen Afrikas. Liberia hat einen sehr langen Bürgerkrieg erlebt, der brutale Gewalt und unsägliches Leid über das Land gebracht hat. Insbesondere Kinder wurden zu Opfern des Krieges. Viele von ihnen wurden missbraucht als Kindersoldaten. Diesen Kindern wollen wir helfen, indem wir Frido Kinkolenge helfen und sein Projekt unterstützen. Frido Kinkolenge ist selbst Afrikaner, stammt aus dem Kongo, und arbeitet als Missionar seit Jahren mit Kindern und Jugendlichen in Liberia.

Wie spielt man Frieden?
Man kann Frieden eigentlich nicht spielen. Man muss ihn leben.

Projektfoto 2 Viele Kinder in Afrika, besonders in Liberia, haben in den letzten Jahren des Bürgerkrieges nicht nur Krieg gespielt - sie haben aktiv daran teilnehmen müssen. Nicht nur Jungen haben teils selbst unter Waffen als Soldaten in unterschiedlichen Armeen wie der MODEL oder LURD - beides sind Rebellenarmeen gewesen - und auch in der GOL, der Armee der damaligen Machthaber in Monrovia, gekämpft. Sie waren manchmal nicht älter als 8 oder 9 Jahre. Und das war kein Spiel.
Projektfoto 3 Ein großer Anteil der Kindersoldaten sind Soldatinnen gewesen, Mädchen im gleichen Alter. Sie sind als Kämpferinnen an den Gewehren oder als Dienstsklavinnen der Militärs missbraucht worden. Nach dem Krieg wurden sie oft ohne Familie mit ihren Kriegstraumata alleingelassen und sollen jetzt den Frieden leben.
<<< Zurück zur Übersicht | Weiter >>>
Läufergruppe