Wie viel bin ich gelaufen?

In diesem Jahr müssen die gelaufenen Kilometer von den Teilnehmer/-innen selbst ermittelt werden. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die wir in den folgenden Abschnitten kurz vorstellen.

Noch ein Wort zum Nachweis der gelaufenen Strecke: Wir vom Lauf für das Leben fordern keinen Nachweis über die gelaufene Strecke und vertrauen darauf, dass die gelaufenen Kilometer gewissenhaft erfasst und korrekt auf unserer Webseite eingetragen werden. Bitte bedenken Sie jedoch, dass manche Sponsoren oder Gruppenverantwortliche dies fordern könnten. Eine Vorgabe hierfür geben wir nicht. Am einfachsten jedoch erfolgt ein Nachweis durch ein Bildschirmfoto aus einer der unten genannten Smartphone-Apps oder über die Funktion, eine Aufzeichnung dieser Apps per Internetlink zu teilen.

Mit dem Smartphone: Android

Die einfachste Möglichkeit ist die Aufzeichnung mit einer Smartphone-App, die hierfür die Standort-Dienste / GPS des Smartphones benutzt. Zahlreiche Apps bieten diese Möglichkeit.

Eine empfehlenswerte App ist der Geo Tracker, der eine unkomplizierte Aufzeichnung ermöglicht:

Vorschau GeoTracker App

Bitte bestätigen Sie beim ersten Start der App ggf. die Frage, ob der Stromsparmodus bzw. das Batterie-Management (oder ähnliches) für die App deaktiviert werden soll. Nur so kann auch bei ausgeschaltetem Display die Strecke genau aufgezeichnet werden.

Der rote Aufnahme-Button 1 startet die Aufzeichnung. Die aktuell zurückgelegte Distanz wird dann in der Fußzeile angezeigt 2. Über den Pause-Button kann die Aufzeichnung auch unterbrochen werden, der Stopp-Button 3 beendet die Aufzeichnung. Der Klick auf "Statistik" 4 zeigt zahlreiche Informationen der Aufzeichnung an - relevant ist hier nur die Streckenlänge 5. Über die beiden Buttons oben rechts wird ein Bildschirmfoto der Aufzeichnung und der Statistik erstellt und geteilt 6 oder auf dem Smartphone gespeichert 7.
Ein kurzes Erläuterungsvideo zu der App finden Sie auch unter diesem Link.

Aber auch Apps zum Thema Wandern & Outdoor bieten die Möglichkeit zur Aufzeichnung. Empfehlenswert sind beispielsweise die Apps Komoot und Outdooractive. Diese bieten noch weitere Funktionen wie z.B. Tourenvorschläge und erfordern ggf. etwas mehr Einarbeitung. Für manche Funktionen ist eine kostenlose Registrierung nötig, auch ein kostenpflichtiges Angebot gibt es jeweils. Die Apps bieten dafür auch die Möglichkeit, die aufgezeichnete Strecke per Internetlink zu teilen.

Aus dem Bereich Sport & Fitness sind noch die Apps Sportractive, RunKepper und Strava Training zu nennen, deren Fokus primär auf dem Trainingsaspekt liegt. Hier ist teilweise auch eine Registrierung erforderlich, dafür können Aufzeichnung wieder geteilt werden.

In jedem Fall empfiehlt es sich natürlich, die gewählte App vor dem eigentlichen Lauf bei einem Spaziergang, einer Radtour oder ähnlichem auszuprobieren.

Mit dem Smartphone: iPhone

Auch für das iPhone stehen natürlich zahlreiche Apps zur Messung der Laufstrecke zur Verfügung. Beispielsweise kann hierfür die App myTracks verwendet werden, mit der eine Aufzeichnung unkompliziert möglich ist. Eine Erklärung mit weiteren Hinweisen zur Verwendung der App finden Sie zum Beispiel auf dieser Webseite.

Genauso wie für Android-Smartphones stehen auch für das iPhone die Wander & Outdoor Apps Komoot und Outdooractive zur Verfügung, die sehr gut zur Aufzeichnung der Strecke verwendet werden können.

Gleiches gilt für die Sport & Fitness Apps Sportractive, RunKepper und Strava Training in den Versionen für das iPhone.

Prinzipiell bietet das iPhone mit der Health App auch von Haus aus (je nach iOS-Version) eine Möglichkeit zur Messung von zurückgelegten Strecken. Die Messung hiermit ist offenbar aber nicht ganz so genau, sodass auch größere Abweichungen möglich sind. Eine Aufzeichnung über die zuvor genannten Apps führt daher möglicherweise zu korrekteren Ergebnissen.

Auch für das iPhone gilt natürlich die Empfehlung, die gewählte App vor dem eigentlichen Lauf bereits auszuprobieren, damit später alles zuverlässig funktioniert.

Strecke im Web nachmessen

Wenn Sie die Strecke nicht mit dem Smartphone aufzeichnen möchten, dann können Sie diese auch am PC anhand einer Karte "nachmessen". Verwenden Sie hierzu beispielsweise die Webseite www.strecken-messen.de

Vorschau strecken-messen.de

Verschieben Sie die Karte an den Ort Ihres Laufs oder geben Sie den Ort oben im Suchfeld 1 ein.
Wichtig: Klicken Sie nun unten rechts auf die Schaltfläche "Automatische Streckenführung aktivieren" 2, damit die Strecke entlang der Wege und Straßen gezeichnet wird. Andernfalls würde nur die Luftlinie zwischen den Punkten gemessen werden. Fügen Sie nun durch Klicken auf die Karte den Startpunkt Ihres Laufs hinzu. Hiervon ausgehend setzen Sie an den relevanten Kreuzungen/Abzweigen weitere Punkte - die Strecke zwischen den Punkten wird automatisch erstellt. Beachten Sie, dass immer die kürzeste Strecke zwischen zwei Punkten eingezeichnet wird. Punkte können auch nachträglich verschoben werden. Mit den Schaltflächen 3 über der Karte können Sie bei Bedarf den letzten Punkt oder die gesamte Strecke löschen. Durch Anklicken eines Punktes kann dieser ebenfalls gelöscht 4 werden. Setzen Sie die Strecke bis zum Ausgangspunkt/Ziel fort. Die Distanz wird jederzeit oben in der Mitte 5 angezeigt oder kann über die linke Leiste 6 eingeblendet werden.
Wenn Sie möchten, können Sie den Link über der Karte 7 kopieren und beim Eintragen der Kilometer auf unserer Webseite einfügen, um Ihre Laufstrecke auch anderen zu zeigen.

Die "Originalstrecke": Laufen im Enzauenpark

Eine besonders "realitätsnahe" Möglichkeit bietet sich allen, die in Pforzheim oder der Umgebung wohnen: Das Laufen auf der "Original Lauf für das Leben - Strecke" im Enzauenpark! Einfach die Anzahl der kleinen (2 km) und/oder großen (5 km) Runden zählen und mit der jeweiligen Länge multiplizieren. Wie beim "normalen" Lauf für das Leben also!

Klicken Sie auf die Grafik, um sich die Strecken bei Google Maps anzusehen und für Ihren Lauf einzuprägen:

Karte mit Laufstrecken

Läufergruppe